top of page

Holzpellet-Preis-Explosion: Sind Strohpellets eine günstige Alternative?


Die Preise für Holzpellets haben sich seit letztem Jahr fast verdreifacht. Zahlte man im September 2021 noch 237 Euro pro Tonne, liegt der Preis im September 2022 bereits bei 764 Euro pro Tonne - Tendenz steigend. Schuld daran ist die gestiegene Nachfrage nach alternativen Brennstoffen, vor allem seitdem die Preise für Öl und Gas seit Beginn des Ukrainekrieges explodiert sind. Viele Pelletheizungsbesitzer suchen daher händeringend nach Alternativen. Eine günstigere Lösung könnten Strohpellets sein. Doch es gibt dabei auch ein paar Dinge zu beachten!


Als Nebenprodukt der Getreideernte entstehen jährlich viele Millionen Tonnen an Stroh, welche meist aufgrund ihres Saugvermögens als Einstreupellets für z.B. Pferdeboxen verwendet werden. Da Strohpellets bis zu 400% ihres Trockengewichts an Flüssigkeit aufnehmen, verringert sich auch das Mistvolumen.


Aber macht es auch energetisch Sinn, Einstreupellets aus Stroh als Ersatz für Holzpellets zum Heizen zu verwenden? Betrachtet man nur den Heizwert von Strohpellets, so ist die Antwort recht eindeutig: Denn Strohpellets haben mit 4,5kWh/kg einen vergleichsweise guten Heizwert. Holzpellets kommen im Schnitt auf einen Heizwert von etwa 4,9 kWh/kg, womit Strohpellets aus energetischer Hinsicht locker mithalten können.


Aber auch preislich kann man mit Strohpellets sparen: So kostet eine Tonne Strohpellets im Internet deutschlandweit rund 300 Euro, was einem Preisvorteil von ca. 300 bis 400 Euro pro Tonne gegenüber Holzpellets entspricht.


Allerdings kann es bei der Verbrennung von Stroh, vor allem bei älteren Pelletöfen, aufgrund des anfallenden Schlackeanteils, der höheren Staubemission sowie dem vermehrten Ascheaufkommen, zu Problemen kommen.


Gewöhnliche Holzpelletöfen sind daher nur bedingt zum Betrieb mit Strohpellets geeignet. Moderne Pelletöfen sind allerdings häufig so konstruiert, dass sie auch Strohpellets normgerecht verheizen zu können.


Wer sein Pelletlager für die Heizperiode 2022/2023 mit Strohpelltes vollmachen will, sollte also zuerst prüfen, inwieweit die eigene Pelletheizung auch Strohpellets verfeuern kann. Dabei muss insbesondere darauf geachtet werden, ob auch mit Strohpellets die vorgeschriebenen Abgasgrenzwerte eingehalten werden können.

Comments


bottom of page