DEUTSCH

ECOKRAFT All in One Pelletpresse PM

ALL IN ONE-PELLETPRESSE

ZERKLEINERN, ANFEUCHTEN UND PRESSEN

Der erste Pelletierautomat der Welt, der verschiedene Produktionsabläufe in einer einzigen Maschine mit der Stellfläche von einer Europalette vereint. Die Siemens SPS Steuerung stimmt dabei alle Aggregate perfekt aufeinander ab. Die ECOKRAFT PelletMaker (PM) Serie wird in Deutschland mit Systemkomponenten aus Deutschland gebaut und ist somit 100% Made in Germany. Hier zählt erstklassige Pelletqualität mit extrem wenig Platzbedarf.

 

Anfrageformular

Download Produktdatenblatt ECOKRAFT PM

  PM22> PM44 PM75
Standfläche: 0,8 m x 0,8 m 1,2 m x 0,8 m 1,2 m x 0,8 m
Höhe: 1,4 m 1,65 m 1,85 m
Gewicht: 380 kg 650 kg 890 kg
Elektrische Gesamtleistung: max. 4 kW max. 7,5 kW max. 14,5 kW
Anschlußwert: 16 A; 3 x 400V; 60 Hz 32 A; 3 x 400V; 50 Hz 32 A; 3 x 400V; 60 Hz
Presse: 2,2 kW 4 kW 7,5 kW
Raspeltrommel: 1,5 kW 3 kW 5,5 kW
Interner Mischer: optional optional 0,55 kW
Interne Förderschnecke: 0,25 kW 0,37 kW 0,55 kW
Zweipunkt Feuchtigkeitszugabe: + + +
Vorrats- und Mischbehälter + + +
Dosierbare Pressraumzuführung + + +
Matrizenwechsel + + +
Standard-Durchmesser 6 mm 6/8 mm 6-20 mm
Variable Pellet-Länge + + +
Zufuhr- & Abtransport-Schnittstellen + + +
Durchsatzmengen bis 40 kg/h bis 70 kg/h bis 200 kg/h
Tagesvolumen bis 0,3 t bis 0,6 t bis 1,6 t
Jahresvolumen bis 75 t bis 135 t bis 380 t
  • Kompakter, modularer Aufbau
  • Transportierbar mit Hubwagen oder Stapler
  • Separate Haupt-Antriebe mit hochwertigen deutschen Getriebemotoren
  • Integrierte elektrische Zweipunkt Feuchtigkeitszugabe
  • Vorrats- und Mischbereich unterhalb von Raspeltrommel und Siebdeck
  • Interne dosierte Materialzuführung in den Pressraum
  • Dauerstabile flexible Presswerk-Einstellung
  • Einfacher Matrizenwechsel für verschiedene Pellet-Durchmesser und -Festigkeiten
  • Einstellbare, variable Pellet-Länge
  • Optionale mechanische und elektronische Schnittstellen für Zufuhr und Abtransport
  • Optionale Erweiterung des Eingabetrichters möglich

* Produktabbildung ähnlich; Änderungen jederzeit möglich, Annahme: 8 Std. pro Tag; 240 Tage pro Jahr; Die Durchsatzleistung ist insbesondere abhängig vom zu verarbeiteten Material und dessen Zustand (Struktur, Feuchtegehalt, Härte, Verunreinigung etc.) Alle Angaben ohne Gewähr; Es gilt die Annahme durch die ECOKRAFT AG

„In unserer Schreinerei fallen täglich große Mengen an Sägemehl an, die wir nun zu hochwertigen Brennpellets weiterverarbeiten. Eine tolle Lösung, die sich binnen kurzer Zeit amotisiert hat. Seit Inbetriebnahme der RP 18 vor einem Jahr heizen wir unseren Firmensitz aus Abfallprodukten zum Nulltarif.“

Martin Gross, Inhaber Großschreinerei

„Wir produzieren aus Obst und Gemüsetrester wie z.B. Apfel, Himbeere, Karotten, Rote Beete oder Weiskohl hochwertigste Futterpellets. Nach eigenen Rezepturen können wir die Zusammenstellung der Pellets zu 100% auf die Tiere abstimmen. Dadurch können die saisonal anfallenden  Ausgangsmaterialien immer wieder neu gemischt werden.“

Andreas Altmaier, Landwirt aus Oberbayern

„Wir sind der Pionier bei der Herstellung von Rapsstroh-Einstreupellets für Pferde.
Im Vergleich zur Ausbringung einer Stohunterlage kann durch die Verwendung von Pellets ca. 70% der Zeit gespart werden, da nur die verunreinigten Bereiche ausgetauscht werden müssen. Das Mistvolumen und die dadurch entstehenden Entsorgungskosten konnten dadurch um zwei Drittel reduziert werden.“

Julia DresingPelletmanufaktur Deutschland

„Wir kaufen Hackschnitzel zu, die von uns getrocknet und mit dem Pellet Maker 75 zu Pellets weiterproduziert werden. Aufgrund des kostengünstigen Ankaufs von frischen Hackschnitzeln und der für uns einfachen Möglichkeit der Trocknung refinanziert sich der Pellet Maker innerhalb von 12 Monaten.“

Thomas Mayer, Biogasanlagenbetreiber

„Wir produzieren aus Obst und Gemüsetrester wie z.B. Apfel, Himbeere, Karotten, Rote Beete oder Weiskohl hochwertigste Futterpellets. Nach eigenen Rezepturen können wir die Zusammenstellung der Pellets zu 100% auf die Tiere abstimmen. Dadurch können die saisonal anfallenden  Ausgangsmaterialien immer wieder neu gemischt werden.“

Johann Struck, Landwirt aus Oberbayern


Zurück

Alle Rechte vorbehalten. Ecokraft AG | Impressum  | Datenschutz | Kontakt